Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“.
Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Jan benutzt sein Handy
um seine Glukosewerte zu kontrollieren

Über CGM
Was ist die kontinuierliche Glukosemessung?

Die kontinuierliche Glukosemessung ermöglicht Ihnen, ständig Ihre Glukosewerte zu überwachen und Trends und Muster zu sehen. Dafür sind nur zwei Komponenten notwendig: Ein Glukosesensor und ein Transmitter. Damit wird ständig der Glukosespiegel in Ihrer Zwischenzellflüssigkeit gemessen und alle 5 Minuten ein Mittelwert an Ihr Mobiltelefon geschickt. Das bedeutet, dass Ihnen pro Tag 288 Werte zur Verfügung stehen, im Vergleich zu nur 4-6 Werten bei der herkömmlichen Blutzuckermessung an der Fingerkuppe. Sie müssen Ihren Finger also nicht häufiger pieksen, als Sie gewohnt sind, aber bekommen einen umfassenden und lückenlosen Einblick in Ihren Glukoseverlauf.

Das Wichtigste ist aber, dass Sie mit dem Guardian Connect System Trends in Ihren Glukosewerten sehen können. Das System zeigt Ihnen also nicht nur Ihre Glukosewerte, sondern auch, ob die Werte steigen oder fallen. Dadurch können Sie Über- und Unterzuckerungen voraussehen und Ihnen zuvorkommen. Sie können auch individuelle Vorwarnungen für Hyper- und Hypoglykämien einstellen, damit Sie handeln können, bevor es dazu kommt. Bei einem herkömmlichen Blutzuckermessgerät könnte es passieren, dass sie bei einem Wert von 108 mg/dl (6 mmol/l) denken, dass alles in Ordnung ist. Aber wenn Ihr Blutzucker sehr schnell fällt, könnte es schon wenige Minuten nach der Messung zu einer Hypoglykämie kommen. Guardian Connect ist das ultimative Tool, um kontinuierlich Ihre Sensorglukose zu messen.

Komponenten der kontinuierlichen Glukosemessung

Wie funktioniert die kontinuierliche Glukosemessung?

Die kontinuierliche Glukosemessung von Medtronic funktioniert mit einem Sensor, den Sie alle 6 Tage wechseln, und einem Transmitter, der für ein ganzes Jahr benutzt wird.

Der Medtronic Enlite Sensor besteht aus einer dünnen, biegsamen Elektrode, die direkt unter die Haut platziert wird. Sobald der Sensor platziert ist, fühlen Sie ihn nicht mehr. Die Elektrode ist auf diese Weise ständig im Kontakt mit Ihrer Zwischenzellflüssigkeit. Eine chemische Reaktion zwischen der Glukose und dem Elektrodenmaterial ermöglicht dem Sensor, kontinuierlich die Glukosewerte zu messen. Ein kleines Transmittergerät ist mit dem Sensor verbunden und sendet dessen Information über Bluetooth an Ihr Mobilgerät, wenn Sie Guardian Connect benutzen.

Weil der Sensor die Glukose in der Zwischenzellflüssigkeit misst und nicht im Blut, gibt es eine kleine physiologische Verzögerung, wenn der Glukosespiegel ansteigt oder fällt. Deswegen muss man bei sich ändernden Glukosewerten von unterschiedlichen Messwerten im Blutzucker an der Fingerkuppe und den Werten auf Ihrem Guardian Connect ausgehen. das entspricht den Verhältnissen in Ihrem Körper. Deswegen muss man immer damit rechnen, dass die Werte von Blutzuckermessungen an der Fingerkuppe und die Werte in Ihrem Guardian Connect sich unterscheiden.